Carola Fitzner | Persönliche Entwicklung

Carola Fitzner

Persönliche Entwicklung

Alter Postweg 101b

21220 Seevetal

 

Fon +49 (0)4105 66 97 37

E-Mail: info@carola-fitzner.de

 

Babymassage

Sie lernen Ihr Baby noch besser zu verstehen

Carola Fitzner - Babymassage

Treffpunkt Baby

Hier können Sie wichtige Fragen klären und sich mit anderen Eltern austauschen

Carola Fitzner - Treffpunkt Baby

Treffpunkt Krabbelkinder

Hier erleben Sie kreative Spiele und Lieder

Carola Fitzner - Treffpunkt Krabbelkinder
 
Babymassage-Füße

Babymassage

für Babys von 4 Wochen bis zum Krabbelalter 

 

 

Über die Berührung erlebt das Baby sich und seine Welt, denn Berührung ist unsere erste Sprache, darin hat das Baby Erfahrung. Wir setzen dort an, wo sich das Baby sicher fühlt und was es versteht. Berührung ist mehr als ein emotionales Bedürfnis, sie fördert auch eine gesunde körperliche Entwicklung. Babymassage hat weniger mit der richtigen Technik zu tun, vielmehr mit Intuition und Respekt, also Wertschätzung und Achtsamkeit dem Baby gegenüber. Wer auf die feinen Reaktionen seines Kindes achtet, lernt sein Baby zu lesen.

 

Babymassage bietet für Eltern eine Möglichkeit, sich bewusst Zeit für ihr Baby zu nehmen. Der innige Kontakt, der während der Massage entsteht, stärkt die so wichtige Bindung zu dem Baby und wir lernen es besser zu verstehen. Wie redet unser Baby mit uns? Weiterhin lernt das Kind zur Ruhe zu kommen, schläft oft besser und bekommt ein gutes Körperbewusstsein. Häufig können Blähungen und Koliken gelindert werden.

 

Schwerpunkt des Kurses ist das Erlernen der Massagegriffe mit und nicht an Ihrem Baby. Damit wollen wir die Achtung, die wir für sie empfinden, spürbar machen. Den Kursablauf bestimmen die Babys. Sie können nach ihren individuellen Bedürfnissen versorgt werden.

 

Offener Brief eines Neugeborenen an seine Eltern

Liebe Eltern,

Ich komme zu Euch als kleines unreifes Wesen mit der mir ganz eigenen Persönlichkeit. Ich bin nur kurze Zeit bei Euch - genießt mich.

  • Nehmt Euch Zeit, herauszufinden, wer ich bin, wie ich mich von Euch unterscheide und was ich Euch geben kann.
  • Bitte gebt mir Nahrung, wenn ich hungrig bin. In Deinem Bauch, Mama, habe ich Hunger nicht gekannt und Zeit und Uhren sind mir noch fremd.
  • Bitte haltet mich nahe an Eurem Körper, liebkost mich, streichelt mich, küsst mich, sprecht mit mir. In Deinem Bauch, Mama, fühlte ich mich immer getragen und ganz nah bei Dir. Ich war da nie allein.
  • Hoffentlich seid Ihr nicht zu enttäuscht, wenn ich nicht das perfekte Baby Eurer Träume  und Hoffnungen bin. Seid auch nachsichtig und großzügig mit Euch selbst, wenn Ihr nicht die perfekten Eltern seid, die Ihr gerne wäret.
  • Erwartet nicht zuviel von mir neugeborenen Baby und habt auch nicht zu hohe Erwartungen an Euch als Eltern. Gebt uns beiden 6 Wochen - sozusagen als Geburtstagsgeschenk- sechs Wochen für mich, dass ich reifen kann, mich stabilisiere und meine Rhythmus finde und sechs Wochen für Euch, dass Ihr allmählich wieder zu Euch kommen und mich in Eurer Leben integrieren könnt.
  • Bitte vergebt mir, wenn ich viel weine. Habt Geduld mit mir. Mit der Zeit werde ich immer weniger weinen und Euch mit meiner Gesellschaft erfreuen.
  • Bitte achtet gut auf mich - schaut mir aufmerksam zu, denn ich kann Euch auch ohne Worte sagen, was ich brauche, wie Ihr mich trösten könnt und mich zufrieden macht. Ich bin wirklich kein Tyrann, der zu Euch gekommen ist, um Euch das Leben zu vermiesen. Aber der einzige Weg, wie ich Euch momentan zu verstehen geben kann, dass mir etwas fehlt, ist durch Weinen.
  • Bitte denkt daran, dass ich ganz schön zäh und widerstandsfähig bin. Ich kann schon viele Fehler aushalten, die Ihr anfangs auf Grund Eurer Unerfahrenheit natürlicherweise machen werdet. Solange Ihr mich lieb habt, kann eigentlich gar nichts schief gehen.
  • Bitte achtet auch auf Euch. Seht zu, dass Ihr Euch ausgewogen ernährt und genügend Ruhe und Bewegung bekommt, damit Ihr Euch in den Zeiten, in denen wir zusammen sind, gesund und kräftig fühlt. Versucht zwischen "wichtig" und "unwichtig" zu unterscheiden, nehmt die Dinge etwas gelassener - dann könnt Ihr mich viel besser genießen.
  • Und hegt und pflegt Eure Beziehung zueinander, weil diese mein Nährboden ist und ich dadurch lerne, wie Menschen sich lieb haben.

Wenn ich Euch momentan Euer Leben ein bisschen durcheinander gebracht habe, so bedenkt, dass es nur vorübergehend ist.

Ich danke Euch beiden,

Euer Kind

 

Autor unbekannt

 

Berührt, gestreichelt und massiert zu werden, das ist Nahrung für das Kind. Nahrung, die genauso wichtig ist wie Mineralien, Vitamine und Proteine. Nahrung, die Liebe ist.

Frederick Leboyer

 

Kursinhalt

  • alle Griffe der Ganzkörpermassage
  • Entspannungstechniken für sie und das Baby
  • Massage gegen Blähungen und Koliken
  • Was sagt mein Kind?
  • Wofür ist Massage gut?
  • Öle
  • Informationen rund um’s Baby
  • Massage beim älteren Kind
  • Ruhehormon Oxitocin

Gleichzeitig besteht Raum, Erfahrungen auszutauschen, Fragen zu klären und sich gegenseitig zu unterstützen.

 

Ziele und Nutzen

Vorteile für die Eltern

  • Bindungsaufnahme
  • Entspannung
  • Kommunikation verbal-nonverbal
  • Kompetenz stärken
  • mehr Selbstvertrauen im Umgang mit dem Kind
  • Spaß und Freude
  • intensive Zweisamkeit
  • Steigerung der Prolaktinbildung (Hormon, das den Mutterinstinkt fördert)
  • Gruppenunterricht bietet die Gelegenheit zur gegenseitigen Unterstützung

 

Nutzen für das Baby

  • Unterstützung der Bindungsaufnahme
  • bessere Durchblutung, Verdauung und inneres Gleichgewicht
  • besseres Körperbewusstsein
  • Sinneswahrnehmung wird geschult
  • vermittelt Bewußtsein von Liebe, Annahme und Geborgenheit
  • weniger Unruhe
  • das Baby lernt, wie es sich entspannen kann
  • besserer Schlaf
  • Steigerung des Wohlbefindens
  • Verringerung von Koliksymptomen
 
DGBM e.V. - Berührung mit Respekt®

DGBM e.V. - Berührung mit Respekt®

Dieses Konzept entspricht den jahrelang bewährten Richtlinien der DEUTSCHEN GESELLSCHAFT für BABY- und KINDERMASSAGE e.V..

www.dgbm.de